Vorläufige IFRS Jahreszahlen der TÜV SÜD Battery Testing GmbH

07.02.2018

Das Joint Venture TÜV SÜD Battery Testing GmbH konnte seinen Umsatz zum 31. Dezember 2017 weiter steigern: Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich der Umsatz um 39,8 % auf 6.660 TEUR (Vorjahr: 4.763 TEUR).

Die Bilanzsumme erhöhte sich um 37,0 % von 9.779 TEUR auf 13.400 TEUR. Dies beruht auf der Aktiva-Seite im Wesentlichen auf dem Anstieg der Cashpool-Forderungen gegenüber der TÜV SÜD AG in Höhe von 1.600 TEUR sowie dem Anstieg der sonstigen Forderungen an verbundene Unternehmen von   1.400 TEUR und sonstigen Vermögenswerten von 600 TEUR. Das Eigenkapital stieg aufgrund der Erhöhung der Kapitalrücklage in Höhe von 3.000 TEUR und durch den laufenden Jahresüberschuss. Dabei wird ein Bilanzgewinn in Höhe von 904 TEUR ausgewiesen.

Der Jahresüberschuss stieg von 253 TEUR auf 803 TEUR. Dies resultiert hauptsächlich aus der Steigerung der Umsatzerlöse um 1.897 TEUR. Gegenläufig hierzu waren die gestiegenen Personalaufwendungen +528 TEUR, die Abschreibungen +108 TEUR sowie die sonstigen Aufwendungen +494 TEUR.

Das EBITDA stieg von 1.148 TEUR auf 1.999 TEUR.

Des Weiteren wurde die Eigenkapitalquote, auf Grund des gestiegenen Bilanzgewinns und der vollzogenen Kapitalerhöhung in Höhe von 3.000 TEUR, von 57,2 % auf 70,1 % gesteigert.

 

Jahreskennzahlen:

Umsatz aktuelles Jahr/Vorjahr:                 + 39,8 %

Jahresüberschuss Jahr/Vorjahr:                + 217,9 %

Bilanzgewinn Jahr/Vorjahr:                        + 792,9 %

EBITDA Jahr/ Vorjahr:                               + 74,1 %

Eigenkapitalquote 31.12.17:                         70,1 %

Bilanzsumme 31.12.17/31.12.16:               + 37,0 %

back Zurück