Update zum LIGHT Battery Konzept

27.04.2018

Die LIGHT Battery hält Antworten für Schlüsselfragen der Elektromobilität bereit

Das High-Tech Fluid Novec® dient als Kühl- und Heizmedium im innovativen Thermomanagement der LIGHT Battery. Es handelt sich hierbei um eine isolierende Flüssigkeit, welche bereits in einigen Hochleistungsanwendungen und zur Temperierung von Servern zum Einsatz kommt.
Da die Betriebstemperatur innerhalb eines Batteriesystems einen erheblichen Einfluss auf die Alterung und die Leistungsabgabe der einzelnen Zellen hat, gilt es diese effektiv und homogen zu temperieren. Um die Zellen auf ihre optimale Betriebstemperatur regulieren zu können, werden sie in der LIGHT Battery direkt mit dem Kühlmedium umspült. Der selbstähnliche, symmetrische Kühlmittelfluss sorgt für einen homogenen Volumenstrom des Fluids und somit für eine homogene Temperierung aller Zellen. Die Flüssigkeit wird jedoch nicht ausschließlich zur Kühlung verwendet, sondern ist auch integraler Bestandteil des Sicherheitskonzeptes der Batterie und ermöglicht zudem eine drahtlose Datenübertragung über eine Infrarotschnittstelle. Die aufwendige Sensorverkabelung entfällt somit komplett und dadurch können automatisierte Fertigungsprozesse realisiert werden.

Mit dem LIGHT Battery Konzept zeigt die LION Smart GmbH, wie sich die Anforderungen einer Batterie hinsichtlich der Performance, Reichweite und Sicherheit ebenso wie der Lebensdauer effizienter gestalten lassen. Die erste Umsetzung der LIGHT Battery wird dies Mitte dieses Jahres mit einer Kapazität von 94 kWh (entspricht einer Reichweite von ca. 700 km) unter Beweis stellen. Die bisherigen entwicklungsbegleitenden Prüfungen wurden alle erfolgreich absolviert.

Den vollständigen Artikel finden Sie als e-Paper sowie als Printausgabe ab dem 24.05. unter: http://www.emobilitytec.de/

back Zurück